yesterday's the past

tomorrow's the future

but today is a gift

that's why it's called

present

TaKeTiNa Rhythmuspädagogik

Die TaKeTiNa Rhythmuspädagogik ermöglicht jedem Menschen einen Einsteig in die körperliche und sinnliche Erfahrung von Rhythmus. Entwickelt wurde sie von dem österreichischen Musiker, Percussionisten und Autor Reinhard Flatischler.

TaKeTiNa Hauptseite: www.taketina.com

TaKeTiNa...

  • fördert Präsenz, Intuition und innere Stille
  • hat eine messbare Wirkung auf unseren Körper und unser Gehirn
  • vermittelt das rhythmische Einmaleins und schult rhythmische Orientierung
  • ist für Musiker und Nichtmusiker gleichermaßen geeignet
  • stimuliert innere Prozesse durch rhythmische Prozesse
  • löst die Angst, Fehler zu machen
  • kann alte Gewohnheiten aufbrechen
  • arbeitet mit der Synergie von Chaos und Ordnung
  • ist Meditation in Bewegung
  • bewirkt Tiefenentspannung

Der körperliche Aspekt

Der Körper ist das Hauptinstrument. Stimme, Schritt- und Klatschrhythmus verbinden sich im Wechselgesang von Leiter und Gruppe und lassen die Teilnehmer im Laufe einer Rhythmusreise tiefer und tiefer in das musikalische Geschehen eintauchen. Dabei kann jeder Teilnehmer wählen, wie viel er von dem rhythmischen Angebot wahrnehmen und umsetzen möchte und ist gleichzeitig immer mit dem Geschehen und der Gruppe verbunden. Diese und mehr Freiheiten lassen viel Raum, in dem sich Kreativität und Potenzial entwickeln können.

Der musikalische Aspekt

TaKeTiNa schult auf spielerische Weise die organische und intuitive Bewegungskoordination. Es vermittelt das rhythmische 1 x 1, sowie profunde rhythmische Orientierung - Groove ist also doch "lernbar". Es eignet sich für Neueinsteiger sowie für Musiker, die sich musikalisch weiter entwickeln wollen. Im TaKeTiNa werden elementare archetypische Rhythmusstrukturen zu erlebbaren tänzerischen Bewegungen. Es schafft eine Verbindung zum eigenen rhyhtmischen Urwissen, das jeder Mensch in sich trägt.

 

Der heilsame Aspekt

Rhythmus, Gesang und Bewegung haben eine heilsame Wirkung auf Körper, Geist und Seele und wurden von der Menschheit schon immer als persönliches Ausdrucksmittel verwendet, um wieder in Einklang und Harmonie zu kommen.

In der TaKeTiNa Rhythmuspädagogik werden Chaosphasen (das aus dem Rhythmusfallen) bewusst in den musikalischen Gruppenprozess integriert. Körpereigene Rhythmen, die sich im Laufe eines Rhythmussets mit den äußeren Rhythmen (Trommel, Gesang, Bewegung) synchronisieren, erfahren gerade in diesen Chaosphasen einen entscheidenden Wendepunkt. Auch sie geraten in Chaos und organisieren sich darauffolgend in eine höhere - nachweisbar - gesündere rhythmische Ordnung. Sie sind flexibler als zuvor. Immer wieder berichten Teilnehmer von tiefer Entspannung und Erholung, innerer Ruhe und Vitalisierung.

 

Mehr und detaillierter dazu:  Die Wirkung von TaKeTiNa auf die Herzratenvariabilität

http://www.taketina.com/forschung-herz-kardiovaskulaer/

Der meditative Aspekt

Die Wiederholung ein und desselben Mantras (in diesem Fall Rhythmussilben wie TaKeTiNa oder GaMaLa) lassen im EEG eine zunehmende Synchronisierung der elektrischen Gehirnaktivität eintreten und verstärken den Rhythmus der Alphawellen, welche eine geistige und körperliche Entspannung bewirken - Meditation in Bewegung.

 

Der spirituelle Aspekt - Rhythmus & Leben

In der TaKeTiNa Rhythmuspädagogik steht Rhythmus sinnbildlich für das Leben. Musikalisches Lernen bedeutet hier, sich auch in einen menschlichen Lernprozess hineinzubegeben. Bestimmte Verhaltensmuster, sowie  Konditionierungen, die uns daran hindern, unser Potenzial zu leben, können erkannt und somit transformiert werden.

TaKeTiNa Association Europe

Als Mitbegründerin der "TaKeTiNa Association Europe", der Internetplattform für TaKeTiNa-Pädagogen in Europa empfehle ich euch noch diesen Link "Was ist TaKeTiNa":

http://www.taketina.net/?q=page/information/about

Auf der Seite  www.taketina.net findet ihr außerdem weitere TaKeTiNa-Pädagogen und Workshopangebote unterschiedlichster Art.