yesterday's the past

tomorrow's the future

but today is a gift

that's why it's called

present

Klavierunterricht für Jung und Alt

 So wie ein Kind zuerst das Sprechen lernt und dann das Lesen und Schreiben, lernen die Kinder bei mir (vor allem die ganz Kleinen) zuerst „das Klavier spielen“ und dann „das Spielen nach Noten“ nach und nach.  Bei Älteren führe ich die Noten natürlich schneller ein.

 

Kinderlieder, Klassik, Boogie und Blues, Jazz, Pop- und Rocklieder mit und ohne Gesang, Improvisation, Eigenkompositionen und Spielen nach Akkordsymbolen gehören zu meinen Inhalten, die ich individuell auf die jeweiligen Schüler abstimme.

Unterrichtsstil

Mir ist vor allem eine freundliche und angenehme Unterrichtsatmosphäre wichtig, ohne Leistungsdruck. Mein Anliegen ist es, die Schüler dafür zu begeistern, was auf einem Instrument alles möglich ist (siehe Inhalte) und ein Klima zu schaffen, in dem sie Lust bekommen aufs Üben und Spielen.

Schülerkonzerte

Ein bis zweimal im Jahr veranstalte ich in kleinerem Rahmen Schülerkonzerte. Diese sind immer freiwillig. Der Rahmen gibt den Schülern einerseits die Möglichkeit  zu zeigen, was sie bereits auf dem Klavier spielen können andererseits ist es immer eine große Motivation die anderen Schüler zu hören, die schon länger spielen. So sehen die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen wo die musikalische Reise auf dem Klavier hingehen kann.